Georgee Talkbox – Interview mit einer Legende

VN:F [1.9.22_1171]
georgee talkboxx im Interview 1.12.2012

georgee talkboxx im Interview 1.12.2012

[ Dr. Pimp ]: Hi Georgee, schön Dich hier zu haben. Sag mal, was machst Du alles? Du produzierst Beats, Du bist Talkboxer. Was machst Du noch alles?

[ Georgee Talkbox ]: Hi, freut mich auch.
Vor allen anderen Dingen bin ich leidenschaftlicher Musiker, Sänger und Komponist. Doch als Tänzer und Tanzlehrer habe ich auch schon viel erlebt und meine Schüler haben schon 3 Weltmeister Titel im Funk Style und Hip Hop geholt. Ich selbst begann mit 16 unter dem Pseudonym „Prince Electro“ zu tanzen und gewann dann auch ein paar Meisterschaften, was mir allerdings nicht so viel bedeutet, denn zu meiner Zeit waren Titel nicht so wichtig, sondern nur der Spaß an der Sache. Später dann wurde ich Direktor der ersten Funk Style Dance Academy Europas und lernte viele Funk Tänzer und Legenden wie „Popin Pete“, „Skeeter Rabbit“ und „Mr. Wiggles“ kennen, die mich, zusammen mit meinem Freund „Jelly Jam“ und meinen homies aus Taiwan und Japan stark ermutigt haben, mehr Talkbox-Musik zu machen. An der Seite von Xavier Naidoo und vielen anderen guten Leuten, war ich dann Solist im Soul Musical „Human Pacific“ und produzierte schließlich meine eigenen Songs. Neben dem Talkbox Funk komponiere ich Soul, RnB, House und Love Songs und engagiere mich stark für Deutschen und Christlichen Soul.

[ Dr. Pimp ]: Wie kommt man dazu, Talkbox zu seinem Lieblingsinstrument zu machen?

[ Georgee Talkbox ]: Talkbox war und ist die größte Herausforderung für mich.
Ich liebte schon seid den 80 ern Herbie Hancock oder Stevie Wonder und George Duke. Mit der Talkbox spielst du ähnlich wie mit einem Moog. Man hat „gesanglich“ keine Grenzen, kann so tief und so hoch singen, wie man möchte, z. B. zweite Stimme und Chorsätze einbauen. Ich wollte aber nicht so monoton und einfach klingen, sondern habe gleich versucht, mit der Talkbox Songs von Brian McKnight zu untermalen. Das hat mich 9 Jahre Training gekostet. Anfangs habe ich 2 Heil und eine Reußenzehn Talkox zum explodieren gebracht, aber dann hatte ich die erste Banshee in Händen und die läuft bis heute.

[ Dr. Pimp ]: Wie wichtig ist Dir Jazz als Musikrichtung und hast Du einen bestimmten musikalischen Stil, der Dir mehr gibt als andere Musikrichtungen?

[ Georgee Talkbox ]: Ich habe mit dem Klavier als Jazz Pianist angefangen, da war ich 13 und bin froh, dass ich die Akkorde dadurch gelernt habe, die ich im Soul brauche. Swing, Jazz, Soul, Spiritual, Gospel, RnB, Love Songs, Funk, all das verbinde ich mit Musik. Funk gibt mir am meisten, weil ich ihn mit meiner anderen Leidenschaft, dem Tanzen verbinden kann.

[ Dr. Pimp ]: Wann hast Du angefangen, Musik zu machen und warum? Hast Du eine ganz klassische Musikausbildung gemacht oder warst Du mehr Autodidakt?

[ Georgee Talkbox ]: Mit 8 begann ich zu singen, mit 14 zu Tanzen (das war 81).
In meiner Familie sind einige gute Musiker, die mir viel gezeigt haben. Beim Musical selbst habe ich jedoch am meisten über Musik gelernt. Über eine Lange Zeit, täglich ca. 6 Sunden, mit studierten Musikern trainieren und auf der Bühne stehen, prägt dich.
10 Jahre als Tanzlehrer, Tänzer und Choreograph zu arbeiten, gab mir zusätzlich viel an Erfahrung. Dazu kamen viele Live Auftritte als Sänger, Pianist und Tänzer, mitunter vor bis zu 25.000 Menschen aber auch alleine zusammen mit Roger Troutman an einem Tisch sitzend über Musik zu reden oder zusammen mit Kool and the Gang am Klavier Musik zu machen. Das alles war extrem wichtig und sehr lehrreich für meine weitere musikalische Entwicklung. Die erlernten Dinge Live umzusetzen war mein Praktikum, mein Training für meine Live Performance.

[ Dr. Pimp ]: Wer hat Dich als Musiker am meisten geprägt. Wer waren Deine musikalischen Vorbilder?

[ Georgee Talkbox ]: Stevie Wonder

[ Dr. Pimp ]: Mit welchen Künstlern hast Du bisher zusammen gearbeitet?

[ Georgee Talkbox ]: Keith Sweat, Solange Knowles, Donna Summer, Blackstreet, Ricky Martin, Montel Jordan, Greg Campbellock Jr., Horrace Brown, Joe, Beverly Knight, Fatman Scoop, Popin Pete, Mr. Wiggles, Fab5Boogz, ABM Crew, Public Anouncement, TQ, 112, Lumidee, Busta Rhymes, Dru Hill, Sisqo, und Ayman, Pete Pablo, Truth Hurts.

[ Dr. Pimp ]: Welche Projekte sind für die Zukunft geplant? Wo geht die musikalische Reise hin?

[ Georgee Talkbox ]: Momentan bin ich an erster Stelle glücklicher Ehemann und stolzer Vater einer 1,5 Jahre alten Tochter und eines Sohnes.
Im Frühjahr eröffne ich mein Studio und freue mich darauf, meine Fans in Europa, USA und Asien mit neuen Talkbox- und Vocoder Funk Tracks zum tanzen zu bringen. Im kommenden Sommer werde ich wieder in LA und Vegas sein und mein neues Album promoten.

[ Dr. Pimp ]: Vielen Dank für das Interview. Keep the Funk alive…und wir freuen uns schon auf das nächste Interview.

Fab5Boogz aus Japan zusammen mit Popin Pete.

Georgee Talkbox - Interview mit einer Legende, 5.0 out of 5 based on 1 rating